0 Warenkorb

GRUNDSÄTZE DER BEARBEITUNG DER PERSONALDATEN DES INTERNETGESCHÄFTES

VERABSCHIEDET IN DER ÜBEREINSTIMMUNG MIT DER VERORDNUNG DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTES UND DES RATES (EU) 2016/679 ÜBER DEN SCHUTZ DER PHYSISCHEN PERSONEN IM ZUSAMMENHANG MIT DER BEARBEITUNG DER PERSONALDATEN UND ÜBER DEN FREIEN UMGANG MIT DIESEN PERSONALDATEN UND ÜBER DIE AUFHEBUNG DER RICHTLINIE 95/46/ES (ALLGEMEINE VERORDNUNG ÜBER DEN SCHUTZ DER PERSONALDATEN) (WEITERHIN NUR "GDPR")


1      EINLEITUNG

Die Gesellschaft STIGMA DISTRIBUTION, s.r.o. weiterhin nur ("Verwalter"), Betreiber eines Internetgeschäftes www.horsefeathers-store.eu bearbeitet die Personaldaten der sgn. Subjekte der Daten - der physischen Personen, die in dem Internetgeschäft einkaufen bzw. eingekauft haben (Kunden), ggf. der Personen, die an der Zusendung der Geschäftsmitteilungen interessiert sind (potenzielle Kunden).

Der Verwalter achtet darauf, dass die Bearbeitung der Personaldaten der oben aufgeführten Personen gesetzlich, korrekt, transparent, genau und vertraulich ist, und dass die Personaldaten nur in dem notwendigen Umfang bearbeitet werden. Der Verwalter achtet auch darauf, dass die Personaldaten ordnungsgemäß gesichert werden, und dass es bei deren Bearbeitung die sämtlichen Regeln eingehalten werden, die durch GDPR festgelegt worden sind, sowie die weiteren rechtlichen Vorschriften im Bereich des Umgangs mit Personaldaten.

Diese Grundsätze wurden unter anderem zum Zwecke der Nachweisung der Übereinstimmung der Bearbeitung der Personaldaten seitens des Werwalters mit rechtlichen Vorschriften verabschiedet. Die Erläuterung der einzelnen mit der Bearbeitung der Personaldaten zusammenhängenden Begriffen gemäß diesen Grundsätzen ist im Abschnitt 12 unten aufgeführt.


2      VERWALTER DER PERSONALDATEN

2.1   Identität des Verwalters

Der Verwalter der Personaldaten ist die Gesellschaft STIGMA DISTRIBUTION, s.r.o., Identifikationsnummer: 25206338, mit Sitz Slovanská alej 1960/24, Východní Předměstí, 326 00 Plzeň, eingetragen im Handelsregister, der von dem Bezirksgericht in Plzeň geführt wird, Abteil C, Einlage 8451.

2.2   Kontaktangaben des Verwalters

Sitz:                             Slovanská alej 1960/24, Východní Předměstí, 326 00 Plzeň

Datenbox:                    8xt4s6i

Telefon:                       +420 739 593 735

E-mail:                         info@horsefeathers-store-eu


3      ZWECKE DER BEARBEITUNG, ZU DENEN DIE PERSONALDATEN BESTIMMT SIND UND DIE RECHTLICHE GRUNDLAGE FÜR DIE BEARBEITUNG

3.1   Erfüllung des Kaufvertrags

Der Verwalter bearbeitet die Personaldaten vornehmlich zum Zwecke der Erfüllung des Kaufvertrags, also damit der Verwalter dem Kunden die in dem Internetgeschäft eingekaufte Ware liefern kann.

Die rechtliche Grundlage dieser Bearbeitung stellt der Abschnitt 6 Abs. 1 Buchst. b) GDPR dar - Erfüllung des Vertrags, dessen Partei der Subjekt der Daten ist. Die Zeitdauer der Bearbeitung der Personaldaten zu diesem Zwecke ist im Abschnitt 7.1 unten aufgeführt.

3.2   Erfüllung der rechtlichen Pflichten seitens des Verwalters

Der Verwalter bearbeitet die Personaldaten zum Zwecke der Erfüllung der rechtlichen Pflichten des Verwalters, die sich z.B. aus den Buchhaltungs-, oder Steuergesetzen ergeben sowie aus dem Gesetz über den Schutz des Verbrauchers u.ä., einschließlich der Pflichten des Verwalters in der Lage zu sein, jederzeit nachweisen zu können, dass er die Personaldaten in der Übereinstimmung mit den allgemein verbindlichen rechtlichen Vorschriften bearbeitet, vornehmlich in der Übereinstimmung mit GDPR.

Die rechtliche Grundlage dieser Bearbeitung stellt der Abschnitt 6 Abs. 1 Buchst. c) GDPR dar - Erfüllung der rechtlichen Pflicht, die sich auf den Verwalter bezieht. Die Zeitdauer der Bearbeitung der Personaldaten zu diesem Zwecke ist im Abschnitt 7.2 unten aufgeführt.

3.3   Berechtigte Interessen des Verwalters

Der Verwalter darf die Personaldaten zu diesem Zwecke bearbeiten:

• Durchsetzung des direkten Marketings (siehe Abschnitt 5 unten);

• Bestimmung der Leistung oder Verteidigung der rechtlichen Ansprüche (vornehmlich der rechtlichen Ansprüche, die sich aus dem abgeschlossenen   

   Kaufvertrag ergeben).

Die rechtliche Grundlage dieser Bearbeitung stellt der Abschnitt 6 Abs. 1 Buchst. f) GDPR dar - begründetes Interesse des Verwalters. Die Zeitdauer der Bearbeitung der Personaldaten zu diesem Zwecke ist im Abschnitt 7.3 unten aufgeführt.

3.4   Zustimmung des Subjektes der Daten

Aufgrund der Zustimmung des Verwalters kann dieser die Personaldaten zu folgendem Zwecke bearbeiten:

• Durchsetzung des direkten Marketings (siehe Abschnitt 5 unten);

• Eröffnung und Führung des Kundenkontos (siehe Abschnitt 10 unten).

Die rechtliche Grundlage dieser Bearbeitung stellt der Abschnitt 6 Abs. 1 Buchst. a) GDPR dar - Zustimmung des Subjektes der Daten. Die Zeitdauer der Bearbeitung der Personaldaten zu diesem Zwecke ist im Abschnitt 7.4 unten aufgeführt.


4      BEARBEITUNG DER PERSONALDATEN AUFGRUND DER ZUSTIMMUNG

4.1   Freiwilligkeit

Die Erteilung der Zustimmung mit der Bearbeitung der Personaldaten ist durchaus freiwillig. Die eventuelle Nicht-Erteilung der Zustimmung wird für das Subjekt der Daten keine ungünstigen Folgen haben.

4.2   Widerruf der Zustimmung

Jedes Subjekt der Daten hat das Recht, die Zustimmung mit der Bearbeitung der Personaldaten jederzeit zu widerrufen, und zwar auf eine der genannten Weisen:

• mit einer elektronischen Mitteilung, die per E-mail zugestellt wird bzw. in den Datenbox des Verwalters (siehe Abschnitt 2.2 oben);

• mit einer urkundlichen Mitteilung, die an die Adresse des Hauptniederlassung des Verwalters zugesandt wird (siehe Abschnitt 2.2 oben).

Die Zustimmung mit der Führung des Kundenkontos kann ebenfalls durch die Aufhebung des Kundenkontos widerrufen werden (siehe Abschnitt 9.2 unten).

Durch den Widerruf der Zustimmung wird die Legalität der Bearbeitung der Personaldaten in der Zeit vor dem Widerruf nicht betroffen.


5      DIREKTES MARKETING

5.1   Allgemein

Mit der Bearbeitung der Personaldaten zu Zwecken des direkten Marketings versteht sich die Bearbeitung der Personaldaten zu folgenden Zwecken:

 Zusendung der Geschäftsmitteilungen im Sinne des Gesetzes Nr. 480/2004 der Sammlung der Gesetze der Tschechischen Republik, über manche

   Dienstleistungen der Informationsgesellschaft, in der Fassung der späteren Vorschriften (weiterhin nur "Gesetz Nr. 480/2004");

 Zusendung des gedruckten Katalogs der Produkte des Verwalters.

5.2   Geschäftliche Mitteilungen

Mit geschäftlicher Mitteilung versteht sich jegliche Form der Mitteilung, einschließlich der Werbung und des Anlasses für den Besuch der Webseiten des Internetgeschäftes, die zu der direkten oder indirekten Unterstützung der Waren oder Dienstleistungen oder des Images des Verwalters bestimmt ist. Diese kann per E-mail, per Sms-Nachricht oder in anderer Form elektronisch verbreitet werden.

Die Bearbeitung der Personaldaten zu Zwecken der Zusendung der geschäftlichen Mitteilungen an die Personen, die in dem Internetgeschäft noch nicht eingekauft haben, ist lediglich aufgrund der Zustimmung möglich, wobei auch selbst die Zusendung der geschäftlichen Mitteilungen aufgrund der Zustimmung durchgeführt wird (in der Übereinstimmung mit § 7 Abs. 2 des Gesetzes Nr. 480/2004 GBl).

Die Bearbeitung der Personaldaten zu Zwecken der Zusendung der geschäftlichen Mitteilungen an die Kunden, (also an Personen, die in dem Internetgeschäft schon eingekauft haben), ist auch ohne Zustimmung möglich, aufgrund des begründeten Intersses des Verwalters (siehe Abschnitt 4.3 oben), wobei selbst die Zusendung der geschäftlichen Mitteilungen ebenfalls ohne Zustimmung durchgeführt wird (in der Übereinstimmung mit § 7 Abs. 3 des Gesetzes Nr. 480/2004 GBl), falls dies der Kunde bereits ursprünglich nicht abgelehnt hatte. In dem Falle würden die geschäftlichen Mitteilungen nur die Produkte des Verwalters betreffen, die den von dem Kunden schon eingekauften Produkten ähnlich sind. In anderen Fällen werden die geschäftlichen Mitteilungen ausschließlich aufgrund der Zustimmung zugesandt.

5.3   Gedruckter Katalog

Der gedruckte Katalog kann nur an die Kunden zugesandt werden. Die Bearbeitung der Personaldaten zu Zwecken der Zusendung des gedruckten Katalogs an die Kunden ist auch ohne Zustimmung möglich, aufgrund des begründeten Interesses des Verwalters (siehe Abschnitt 4.3 oben). Selbst die Zusendung des Katalogs wird ausschließlich aufgrund der Zustimmung des Kunden durchgeführt, die mittels des Kundenkontos erteilt wird.

5.4   Umfang der Bearbeitung der Personaldaten zu Zwecken des direkten Marketings

Zum Zwecke der Zusendung der geschäftlichen Mitteilungen bearbeitet der Verwalter die Informationen über das Geschlecht, die E-mail Adresse und die Telefonnummer. Die Information über das Geschlecht wird wegen der Individualisierung der geschäftlichen Mitteilungen bearbeitet.

Falls der Kunde damit einverstanden ist, kann er dem Verwalter ebenfalls das Geburtsdatum mitteilen, zum Zwecke der Zusendung der regelmäßigen jährlichen geschäftlichen Mitteilungen, die den Glückwunsch zum Geburtstag mit einer Überraschung enthalten (z.B. ein Werbegeschenk, Gewährung einer Extra-Ermäßigung auf den Einkauf u.ä.). Ggf. kann der Kunde dem Verwalter die Information über seinen Wohnort mitteilen, und zwar zum Zwecke der Zusendung der geschäftlichen Mitteilungen mit Informationen über verschiedene gesellschaftliche Veranstaltugen in der Umgebung des aufgeführten Wohnortes, an denen der Verwalter teilnehmen wird.

Zum Zwecke der Feststellung der Zufriedenheit der Kunden mit dem Einkauf in dem Internetgeschäft bearbeitet der Verwalter die E-mail Adressen und die Informationen über die eingekauften Waren.

Zum Zwecke der Versendung der gedruckten Kataloge bearbeitet der Verwalter den Vornamen, den Familiennamen und die Postadresse.

5.5   Beendigung der Bearbeitung zu Zwecken des direkten Marketings

Der Verwalter beendet die Bearbeitung der Personaldaten zu Zwecken des direkten Marketings unverzüglich (siehe Abschnitt 7.5 unten), wenn der Kunde bzw. ein potenzieller Kunde mit solcher Bearbeitung nicht einverstanden ist. Man kann es auf folgende Weise äußern:

 Durch den Widerruf der Zustimmung mit der Bearbeitung der Personaldaten (siehe Abschnitt 4.2 oben);

 Durch die Äußerung der Missbilligung mit der Bearbeitung der Personaldaten, und zwar auf gleiche Weise wie man die Zustimmung mit der

   Bearbeitung der Personaldaten widerrufen kann (siehe Abschnitt 4.2 oben);

 Durch die Abmeldung, die in jeder Geschäftsabteilung gemacht werden kann;

 Durch die Erhebung des Einwands gegen solcher Bearbeitung (unter Bedingung des Abschnittes 21 GDPR).

Unabhängig davon, was oben aufgeführt ist, beendet der Verwalter die Bearbeitung der Personaldaten für die Zwecke des direkten Marketings spätestens binnen 10 Jahren von dem letzten Einkauf in dem Internetgeschäft (Abschluss des Kaufvertrags). Durch den nächsten Einkauf wird die Zeitdauer um weitere 10 Jahre verlängert.


6      KATEGORIE DER EMPFÄNGER DER PERSONALDATEN

Der Verwalter ist berechtigt, die Personaldaten an die Empfänger zu übergeben, mit denen er den Vertrag über die Bearbeitung der Personaldaten abgeschlossen hat, und die für den Verwalter die Personaldaten als seine Bearbeiter bearbeiten werden (z.B. Subjekte, die Buchhaltungsdienstleistungen, die On-line Marketingdienstleistungen, Postdienstleistungen, Rechtsdienstleistungen, IT-Dienstleistungen gewähren, Payment-System Betreiber, Betreiber der Internet-Such -und Vergleichmaschinen, Domäne-Verwalter, Inernet-Anbieter, Inkasso-Agenturen, Betreiber der Werbesysteme u.ä.).

Der Verwalter wird die Personaldaten nur an die Bearbeiter übergeben, die dem Verwalter garantieren werden, dass die Personaldaten an keinen anderen Bearbeiter übergeben werden, der nicht in der Lage ist, diese entsprechend sicherzustellen.


7      ZEITDAUER DER BEARBEITUNG DER PERSONALDATEN

Die Personaldaten werden nur auf die Zeitdauer bearbeitet, die in Bezug auf den Zweck deren Bearbeitung notwendig ist. Durch das Erlöschen einer der rechtlichen Grundlagen für die Bearbeitung der Personaldaten wird die Bearbeitung der Personaldaten auf der Grundlage einer anderen rechtlichen Grundlage nicht betroffen (im notwendigen Umfang).

7.1   Erfüllung des Kaufvertrags

Zu diesem Zwecke wird der Verwalter die Personaldaten bearbeiten, und zwar über den Zeitraum der Erfüllung des Kaufvertrags und weiterhin über den Zeitraum von 30 Tagen von dem Tag des Erlöschens der letzten Pflicht, die im Kaufvertrag vereinbart wurde . (d.i. gewöhnlich binnen 30 Tagen von dem Tag der Zustellung der eingekauften Ware).

7.2   Erfüllung der rechtlichen Pflichten seitens des Verwalters

Zu diesem Zwecke werden von dem Verwalter die Personaldaten über den Zeitraum der jeweiligen rechtlichen Pflicht des Verwalters bearbeitet, die durch die allgemein verbindlichen rechtlichen Vorschriften bestimmt ist.

Z.B. die Buchhaltungsbelege müssen über den Zeitraum von 5 Jahren aufbewahrt werden, die Steuerbelege über den Zeitraum von 10 Jahren.

7.3   Begründete Interessen des Verwalters

7.3.1      Direktes Marketing

              Zu diesem Zwecke darf der Verwalter die Personaldaten bis zu dem Zeitpunkt der Missbilligung mit dieser Bearbeitung bearbeiten, allerdings nicht

              länger als 10 Jahre von dem letzten Einkauf im Internetgeschäft (siehe Abschnitt 5.5 oben).

7.3.2      Rechtliche Ansprüche

                      Zu diesem Zwecke darf der Verwalter die Personaldaten über den Zeitraum der Existenz des jeweiligen rechtlichen Anspruchs bearbeiten,

              allerdings nicht länger als 1 Jahr nach dem Ablauf der Verjährungsfrist gemäß den allgemein verbindlichen rechtlichen Vorschriften. Falls ein

              Gerichts-, Verwaltungs- oder ein anderes Verfahren beginnt, in dem es sich um die sich aus dem jeglichen rechtlichen Anspruch ergebenen Rechte

              oder Pflichten handeln wird, endet die Zeit der Bearbeitung der Personaldaten zu diesem Zwecke nicht vor der rechtskräftigen Beendigung solches

              Verfahrens.

7.4   Zustimmung des Subjektes der Daten

7.4.1       Direktes Marketing

              Zu diesem Zwecke darf der Verwalter die Personaldaten bearbeiten, bis zum folgenden Zeitpunkt:

              • Widerruf der Zustimmung mit der Bearbeitung der Personaldaten (siehe Abschnitt 4.2 oben);

              • Äußerung der Missbilligung mit der Bearbeitung der Personaldaten, und zwar auf gleiche Weise, wie die Zustimmung widerrufen werden kann

              (siehe Abschnitt 4.2 oben).

7.4.2       Führung des Kundenkontos

               Zu diesem Zwecke darf der Verwalter die Personaldaten bis zu dem Zeitpunkt der Aufhebung des Kundenkontos bearbeiten (siehe Abschnitt 10.2

               unten).

7.5   Löschung von Personaldaten

Unverzüglich nach dem Ablauf der Zeitdauer der Bearbeitung gemäß Abschnitt 7.1, 7.2 oder 7.3.2 oben anonymisiert bzw. liquidiert der Verwalter die jeweiligen Personaldaten, für deren Bearbeitung der Zweck verging.

In den Fällen gemäß dem Abschnitt 7.3.1 oder 7.4 oben wird der Verwalter die Bearbeitung der Personaldaten zu oben aufgeführten Zwecken uverzüglich dann beenden, wenn es zum Widerruf der Zustimmung, zur Äußerung der Missbilligung oder zur Aufhebung des Kundenkontos kommt.


8      Geltendmachung der Ermäßigung auf ISIC

Falls der Kunde den gültigen Ausweis ISIC besitzt (SCHOLAR), IYTC, ITIC, ALIVE oder STAFF CARD und dieser hat eine Ermäßigung in der Höhe von 10% auf eine nicht reduzierte Ware geltend gemacht, dann werden die Informationen aus dem Ausweis - Vorname, Nachname und die Nummer des Ausweises - in der Stellung des Bearbeiters / Ausstellers des Ausweises bearbeitet. Der Aussteller / Bearbeiter des Ausweises ist die Gesellschaft GTS ALIVE s.r.o., Identifikationsnummer : 26193272, mit Sitz Letenská 118/1, 118 00 Praha 1. Die Grundsätze des Schutzes von Personaldaten der Gesellschaft GTS ALIVE s.r.o. sind unter dem Link unten erreichbar:

http://www.isic.cz/o-nas/pravni-dokumenty/zasady-ochrany-osobnich-udajů/


9      RECHTE DER SUBJEKTE DER DATEN

Jedes Subjekt der Daten hat unter anderem folgende Rechte:

• Recht auf den Zugriff auf seine Personaldaten (unter den Bedingungen des Abschnittes 15 GDPR);

• Recht auf die Korrektur oder Löschung seiner Personaldaten (unter den Bedingungen des Abschnittes 16 oder 17 GDPR);

• Recht auf die Einschränkung der Bearbeitung der Personaldaten (unter den Bedingungen des Abschnittes 18 GDPR);

• Recht auf die Erhebung des Einwandes gegen die Bearbeitung (unter den Bedingugen des Abschnittes 21 GDPR);

• Recht auf die Übertragbarkeit der Personaldaten (unter den Bedingungen des Abschnittes 20 GDPR);

• Recht auf den Widerruf der Zustimmung mit der Bearbeitung der Personaldaten (siehe Abschnitt 4.2 oben).

Falls das Subjekt der Daten glaubt, dass sein Recht auf den Schutz der Personaldaten verletzt wurde, hat dieser das Recht auf die Erhebung der Beschwerde bei dem Aufsichtsorgan. Das ist das Amt für persönlichen Datenschutz, mit Sitz Pplk. Sochora 27, Holešovice, 170 00 Praha 7.


10    KUNDENKONTO

10.1 Eröffnung des Kundenkontos

Eröffnung des Kundenkontos ist durchaus freiwillig, denn der Verwalter ermöglicht den Einkauf im Internetgeschäft ebenfalls ohne das Kundenkonto. (sgn. ohne Registration).

Damit der Verwalter die in dem Formular eingetragenen Personaldaten speichern kann, die für die Eröffnung des Kundenkontos notwendig sind (oder wann auch immer später für das Kundenkonto), benötigt dieser dazu die Zustimmung des Kunden.

10.2 Aufhebung des Kundenkontos

Das Kundenkonto kann wann auch immer aufgehoben werden, und zwar mittels des Kundenkontos oder anhand des Antrags auf die Aufhebung des Kundenkontos, der an irgendeine der aufgeführten Kontaktadressen (Abschnitt 2.2 oben) zugesandt werden muss.

Unabhängig davon, was oben aufgeführt ist, wird der Verwalter das Kundenkonto spätestens binnen 10 Jahren von dem letzten Einkauf des Kunden im Internetgeschäft aufheben.


11    COOKIES UND SONSTIGE TECHNISCHE DATEN

Nähere Informationen über sgn. cookies und sonstige technische Daten, die beim Besuch der Webseiten des Internetgeschäftes bearbeitet werden, sind in dem separaten Dokument aufgeführt, das unter dem folgenden Link zu finden ist [doplnit odkaz / insert link].


12    GRUNDBEGRIFFE

Personaldaten stellen die sämtlichen Informationen über die indentifizierte oder indentifizierbare physische Person dar (das sgn. Subjekt der Daten);

Die identifizierbare physische Person ist eine physische Person, die entweder direkt oder indirekt identifiziert werden kann, vornehmlich durch den Link auf einen bestimmten Identifikator. Das sind z.B. : Vorname, Familienname, Geburtsdatum, Wohnhaft, E-mail, Telefonnummer, Identifikationsnummer, Lokationsdaten, Netzidentifikator oder ein bzw. mehrere besondere Elemente der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, ökonomischen, kulturelen oder gesellschaftlichen Identität dieser physischen Person.

Bearbeitung der Personaldaten stellt jegliche Operation oder Gesamtheit von Operationen mit Personaldaten oder den Gesamtheiten der Personaldaten dar, die mit Hilfe oder ohne Hilfe der automatisierten Vorgänge durchgeführt werden. Das sind z.B. Sammlung, Aufzeichnung, Struktuierung, Speicherung, Anpassung bzw. Veränderung, Aufsuchung, Anschauung, Anwendung, Zugänglichmachung per Übertragung, Verbreitung oder jegliche andere Zugänglichmachung, Anordnung bzw. Kombinierung, Einschränkung, Löschung oder Vernichtung.

Verwalter ist allgemein eine Person, die selbst oder gemeinsam mit anderen die Zwecke und Mittel für die Bearbeitung der Personaldaten bestimmt.

Empfänger ist allgemein jegliche Person, der die Personaldaten zur Verfügung gestellt werden.

Bearbeiter ist allgemein jegliche Person, die die Personaldaten für den Verwalter bearbeitet. Der Bearbeiter stellt ebenfalls den Empfänger dar.

Kunde ist eine physische Person, die mittels des Internetgeschäftes mit dem Verwalter den Kaufvertrag abgeschlossen hat, also eine Person, die mit dem Verwalter eine sgn. Kundenbeziehung hat.

Potenzieller Kunde ist eine physische Person, die bisher mittels des Internetgeschäftes mit dem Verwalter keinen Kaufvertrag abgeschlossen hat, also eine Person, die mit dem Verwalter keine sgn. Kundenbeziehung hat.


13    WEITERE INFORMATIONEN ÜBER DIE BEARBEITUNG DER PERSONALDATEN

Falls Sie Fragen bezüglich der Bearbeitung der Personaldaten haben, können Sie den Verwalter mittels einer der im Abschnitt 2.2 oben aufgeführten Kontaktadressen kontaktieren.

Allgemeine Informationen über die Bearbeitung der Personaldaten sind auf den Webseiten des Amtes für persönlichen Datenschutz zu finden, unter https://www.uoou.cz/en/.

Diese Grundsätze treten am 25.5.2018 in Kraft.